Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Holzindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Holzindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Holzindustrie

Komfort und Sicherheit dank eAccess

Ausgangslage und geplante Nutzung eines Gebäudes stellen heutzutage hohe Ansprüche an Funktion und Betrieb von Türen – sei es im Wohnbau als auch im Objektbereich. Je nach Gebäudeart und -nutzung ist der Zutritt zunächst nach strukturellen und organisatorischen Gesichtspunkten zu regeln. So müssen Türen etwa einbruchsicher sein oder als Flucht- oder Notausgangstüren dienen. Meist kombiniert die optimale Zutrittslösung mechatronische und mechanische Komponenten.

Zutrittssysteme müssen vielerlei Aufgaben bewältigen, da sie täglich von zahlreichen Personen mit unterschiedlichen Bedürfnissen genutzt werden. Über eine Software erhalten die Nutzer zeitlich und örtlich wechselnde Berechtigungen. Zudem können mit elektronischen Zutrittssystemen die Programmierungen der Zutrittsmedien komfortabel dezentral oder zentral vorgenommen werden. Nicht nur für Türen sind diese Lösungen geeignet, sondern etwa auch für Möbelschrankschlösser, Schlüsseldepots oder Briefkästen.

Offline- und Online-Systeme

Elektronische Zutrittssysteme können in Offline- und Online-Systeme unterschieden werden. So sind Online-Systeme permanent vernetzt; Administratoren verwalten und vergeben Berechtigungen zentral. Des Weiteren verfügen sie über aktuelle Statusmeldungen aller Türen, sind jedoch mit einem hohen und kostspieligen Installationsaufwand verbunden. Offline-Systeme sind dagegen wesentlich einfacher und kostengünstiger zu installieren. Sie erfordern bei der Vergabe neuer Berechtigungen jedoch deutlich mehr Aufwand.

Ein elektronisches Zutrittssystem, wie das Funk-Online-System eAccess von der Glutz AG, arbeitet mit einer Funkvernetzung und verbindet so die Vorteile von Off- und Online.

Installationsaufwand und Kosten entsprechen denen eines OfflineSystems, Komfort für Nutzer und Verwaltung dem eines OnlineSystems. Die Programmierung von Beschlägen, Zylindern und Lesern erfolgt ganz einfach über den eigenen Computer. Entsprechende Repeater leiten diese Daten in grösseren Gebäuden weiter. Über ein Online-Gateway können dementsprechend auch mehrere Standorte von einem Ort und Rechner aus konfiguriert werden. So kann der zuständige Administrator mit wenigen Klicks tausende Berechtigungen auf Türen neu erstellen, ohne dabei einen Schritt gehen und kilometerlang Kabel verlegen zu müssen.

Die Zutrittsberechtigungen werden über Funk auf die Beschläge, Zylinder und Leser übertragen und befinden sich nicht auf dem Zutrittsmedium. Das System ist einfach zu installieren oder nachzurüsten und jederzeit ohne grossen Aufwand flexibel erweiterbar, da grundsätzlich keine Kabel verlegt werden müssen.

Mit einem Funk-Online-System kommen Anwender in den Genuss fast aller Funktionen einer Online-Lösung, aber zum Preis einer Offline-Lösung. Alle Glutz eAccess-Komponenten sind technisch voll ausgebaut, so dass eine Erweiterung jederzeit möglich ist. Wird etwa zuerst ein reines Offline-System installiert, kann dieses jederzeit ohne Firmware-Update oder Platinentausch auf eine Funk-Programmierung ausgebaut werden. So wird aus einem reinen Offline-System mit wenig Aufwand ein Funk-Online-System. Immobilienbetreiber und Anwender profitieren dadurch von einem hohen Investitionsschutz. Der Gebrauch der entsprechenden Software ist leicht zu erlernen – 2 bis 3 Stunden Schulung reichen in der Regel aus.

Auch grosse Nutzerzahlen bei Mittel- und Grossunternehmen sind problemlos zu verwalten. Batterien halten rund 50.000 Zyklen oder drei Jahre im Standby-Modus und geben rechtzeitig eine Warnmeldung ab, wenn sie bei zehn Prozent nutzbarer Kapazität stehen. Die gesamte Soft- und Hardware wird von Glutz entwickelt. Dabei existiert nur eine einzige Firmware, was die Verwaltung der Anlage extrem vereinfacht. Mit Repeatern können bis zu 20 Türen in rund 30 Metern Entfernung erreicht werden, so dass auch grössere Gebäude und Etagen einfach per Funk vernetzt und verwaltet werden können. Dank moderner Verschlüsselungs-Technologien ist der Sicherheitsfaktor besonders hoch.

Glutz AG

Segetzstrasse 13

4502 Solothurn

Telefon032 625 65 20
Fax032 625 65 35
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.glutz.com