Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Holzindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Holzindustrie
Über 1000 Produkte und Dienstleistungen in der Holzindustrie

Der Mensch steht bei uns immer im Zentrum, egal ob als Mitarbeiter, Kunde oder Lieferant – zusammen sind wir eine grosse Familie.

Unser dynamischer Familienbetrieb HKS Fördertechnik AG gehört seit 35 Jahren zu den führenden Importeuren in den Bereichen Stapler und Flurförderzeuge. Neben der schweizweiten Vertriebsorganisation für Hyster, MFahrzeugbau, MasterMover und Votex Bison bieten wir einen starken Kundendienst mit über 20 mobilen Servicetechnikern, haben zwei eigene Werkstätten und eine gut strukturierte Ersatzteilorganisation mit Backoffice. Rund 70 Mitarbeitende in der ganzen Schweiz setzen sich täglich für unsere Kunden ein. Vom Handhubwagen bis zum 46 t Reach-Stacker – Stapler sind unsere Welt!

Zur Ergänzung unseres Produktportfolios haben wir in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner Votex Bison jetzt auch BULMOR an Bord genommen. BULMOR ist ein international agierender Premium-Hersteller im Intralogistik-Nischenbereich Seitenstapler mit Sitz in Perg in Oberösterreich. Das Unternehmen mit 150 Mitarbeitern und Niederlassungen in Deutschland, UK und den Niederlanden produziert unter anderem für die Holzindustrie, Stahlindustrie, Kunststoffindustrie und der Automobilindustrie Seitenstapler von 3–25 Tonnen und Mehrwege-Seitenstapler von 2–12 Tonnen Tragkraft. Die Maschinen werden in Perg konstruiert und je nach Kundenwunsch individuell produziert. Eingesetzt werden sie für den innerbetrieblichen Transport langer und schwerer Güter. Eine weitere Nische besetzt BULMOR durch ihre Ambulift-Fahrzeuge für Flughäfen, die für sicheres Boarding von mobilitätseingeschränkten Passagieren (PRM) eingesetzt werden.

Seit den 80er Jahren produziert BULMOR die Seitenstapler in Perg und zählt im DACH-Raum zu den Marktführern in seiner Branche. Mit jährlich rund 350 Hubfahrzeugen ist BULMOR auch ein weltweit führender Entwickler und Produzent im Intralogistik-Nischenbereich Seitenstapler.

Gegründet im Jahr 1879, baute das Unternehmen ab den 1960er Jahren zunächst Frontstapler, um sich ab den 1980er Jahren auf die Produktion von JUMBO Seitenstaplern zu spezialisieren. Durch den Zukauf weiterer Technologie der Branchenpioniere IRION, LANCER und der deutschen SHS sowie ständiger hausinterner Innovationen vereint BULMOR heute höchste technische Standards, was die Anforderungen eines effizienten und sicheren Langguthandlings angeht. Zu den gegenwärtig wichtigsten Entwicklungen in der Langgut-Intralogistik gehört der klare Trend hin zum Elektroantrieb.

Auch in der Langgut-Intralogistik ist die Verringerung der Lärm- und Abgasbelastung mittlerweile für einen Grossteil der Kunden ein wesentlicher Faktor, um bei Seitenstaplern auf Elektro umzusteigen. In der Schweiz werden mittlerweile 95 % aller Maschinen mit E-Antrieb geordert, in Österreich rund 60 % und in Deutschland 40 %.

Gerade im technologieorientierten deutschsprachigen Raum ist es unumgänglich, technologischer Vorreiter zu bleiben, und darum investiert das Unternehmen jährlich 2 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung zur Steigerung der Energieeffizienz der Flurförderzeuge. Der Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien ist dabei ein wesentlicher Schwerpunkt. Zurzeit wird gemeinsam mit einem Kunden aus der Holzindustrie an einem weltweit einzigartigen Elektroprojekt für Schwerlaststapler entwickelt und gebaut.

Langfristig ist Elektro-Langguttransport kostengünstiger

Der Elektro ist langfristig auch kostengünstiger als der Diesel: in der Anschaffung kosten sie ungefähr das Gleiche. Bei Elektro-Seitenstaplern kommen noch Batterie und Ladeeinheit dazu. Im Einsatz halten die Elektro-Seitenstapler, welche 3 bis zu 10 Tonnen Langgut heben, jedoch mit deutlich niedrigeren Energie- und Wartungskosten dagegen. Elektro-Seitenstapler bestehen aus deutlich weniger Komponenten, bei denen im Grunde nichts kaputt gehen kann oder als Verschleissteil getauscht werden muss.

Eine Batterie hält je nach Einsatz eine Achtstunden-Schicht durch und ein Wechselsystem ermöglicht durch schnellen Batterietausch auch eine hohe Verfügbarkeit bei Mehrschichtbetrieb. Dabei leisten die Elektrostapler genau das Gleiche wie ihre dieselbetriebenen Brüder.

Kompetenter Ansprechpartner

Feedback ist wichtig für uns als Ihr Partner. Durch den permanenten Dialog mit den Kunden vor Ort entsteht ein partnerschaftliches Vertrauensverhältnis. Neue Ideen fliessen so direkt ein in die Weiterentwicklung der einzelnen Modelle und Serien.

Generalvertreter für die Schweiz ist die HKS Fördertechnik AG in Marthalen und Burgdorf. Kernkompetenzen der Firma sind neben Wartung und Reparatur das Leasing sowie der Handel mit neuen und gebrauchten Hubstaplern. Zum Angebot gehören unter anderem ein Ersatzteile-Kundendienst mit grossem Lager, ein individuelles Fleet-Management und ein Mietservice. Die Stapler werden nach den individuellen Kundenbedürfnissen ausgerüstet und mit Zusatzgeräten ausgestattet. In der modern eingerichteten Werkstatt arbeiten speziell geschulte Techniker.

Das Kompetenzzentrum für Stapler erweitert sein Angebot um ein interessantes Produkt. Die Kunden profitieren so von einem noch umfassenderen Service – perfekt und individuell.

HKS Fördertechnik AG – der Rundumpartner

Die HKS Fördertechnik AG in Marthalen und Burgdorf bietet ein Komplettprogramm von Flur-Förderfahrzeugen an. Die Palette reicht vom Schlepper zum Handhubwagen, über den Gegengewichtstapler und den Reach-Stacker für den Containerumschlag bis zum Stapler für den explosionsgeschützten Bereich.

Die Zufriedenheit der Kunden steht im Zentrum der täglichen Arbeit. Hervorragende Dienstleistungsqualität, kompetente Beratung und schneller Service sowie massgeschneiderter Kundendienst sind die zentralen Elemente des Geschäftsverständnisses. Konsequente Weiterentwicklung und die Schulung der Mitarbeitenden garantieren stets den besten Service.

Das Unternehmen besteht seit 1985. Am Anfang der Tätigkeit stand der Handel mit gebrauchten Flurförder-Fahrzeugen. Das Geschäftsfeld erweiterte sich im Laufe der Zeit durch die Übernahme von Herstellervertretungen wie Hyster, Votex Bison, MFahrzeugbau, MasterMover, Simai und Sichelschmidt und neu auch BULMOR und YALE.

Bestens qualifizierte und motivierte Mitarbeitende, die sich für die Kunden einsetzen, sowie eine überzeugende Produktpalette sind die Basis. Darauf baut die HKS Fördertechnik AG, jetzt und auch in Zukunft.

HKS Fördertechnik AG

Alti Ruedelfingerstrass 18

8460 Marthalen

Telefon052 305 47 47
Fax055 450 24 49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.hks-stapler.ch